Eine Göttin & ein Wiedergeborener auf ProSieben MAXX

In der Animeserie  "Konosuba"erlebt Ex-Gamer Kazuma nach seinem Tod wilde und manchmal peinliche Abenteuer in einer Welt, die wie ein RPG aufgebaut ist. Ihm zur Seite stehen die zerstreute Göttin Aqua, die explosionssüchtige Magierin Megumin und die masochistisch veranlagte Kreuzritterin Darkness.

"Konosuba – God's Blessing on This Wonderful World!" – vielleicht waren göttliche Kräfte am Werk, den als die Serie im Januar 2016 an den Start ging, mit erstmals nur zehn Folgen, konnte keiner mit einem so großen Erfolg rechnen. Doch "Konosuba" mauserte sich zu einem weltweit beliebten Geheimtipp.

Zum ersten Mal im deutschen Free-TV seht ihr die Serie ab dem 17. Juli 2020 auf ProSieben MAXX, montags bis freitags um 18:30 Uhr. Alle Folgen findet ihr danach kostenlos online zum Streamen.

Alles Wissenswerte zu Konosuba

Was heißt "Konosuba"?

"Konosuba" ist die Abkürzung für "Kono subarashii sekai ni shukufuku wo!", was in etwa "gesegnet sei diese wunderbare Welt" bedeutet. Da selbst Japanern dieser lange Titel etwas zu lang ist, wurde er schnell zu "Konosuba" eingedampft, unter dem wir ihn auch auf ProSieben MAXX zeigen. In der internationalen Fassung hat die Serie noch den Untertitel "God’s Blessing on This Wonderful World!"

Erstmals erschien die Geschichte 2012 in Form einer Romanreihe von Jitaku Keibihei (dem Pseudonym von Natsume Akatsuki), der sie im Selbtverlag herausbrachte. 2013 setze der Verlag Kodokawa Shoten die Serie als Light-Novel-Reihe um, 2014 erschien der Manga dazu und 2016 wurde sie vom Studio Deen als Animeserie verfilmt.

Wie beginnt Konosuba?

Ein Leben voller Abenteuer – Kazuma spielt es jeden Tag in seinen Games. Das Haus verlässt er kaum und Freunde hat er auch kaum welche. Als er einmal doch vor die Tür geht, um ein Game zu kaufe natürlich, und übernächtigt die Straße entlang schlurft, scheint sein echter Heldenmut gefragt zu sein: Ein LKW rast auf ein Mädchen zu! Kazuma springt auf die Fahrbahn … und findet sich vor Göttin Aqua wieder, denn diese Tat kostete ihm das Leben. Allerdings findet die Göttin das Ganze nur zum Lachen, denn der rasende LKW war in Wirklichkeit ein dahintuckernder Traktor und das Mädchen nie in Gefahr.

Kazuma hatte vor Aufregung bei dem Sprung einen Herzanfall erlitten und sich auch noch eingenässt, angeblich mussten sogar seine Eltern über diesen Tod lachen. Blöd gelaufen, aber der Gedanke zählt, der Held bekommt ein Supersonderangebot: Statt Wiedergeburt in dieser Welt könne er auch so, so wie er sei, in eine andere wechseln, eine RPG-Welt, in der es einen Dämonen-Lord zu besiegen gibt. Und nicht nur das: Er könne sogar etwas mitnehmen, das ihm hilft. Kazuma ergreift die Gelegenheit beim Schopf. Er wählt das neue Leben und nimmt als Hilfsmittel die Göttin Aqua mit! Das hat sie nun davon, dass sie ihn ausgelacht hat.

Was geschieht bei Konosuba?

Kazuma und Aqua hat es ins Königreich Belzerg verschlagen. Dort leben die Menschen wie in einem Online-Rollenspiel: Es gibt Abenteuer, Magier, Kreuzritter, Diebe … mit entsprechenden Sets ans Skills. Sie schließen sich meist zu Gruppen zusammen. Auch Kazuma hat bald eine eigene und obwohl sie aus einem faulen Abenteurer (ihm), einer zerstreuten Göttin (Aqua), einer leicht verrückten Magierin (Megumin) und einer masochistischen Kreuzritterin (Darkness) besteht, werden sie zu einem der letzten Hoffnungsträger gegen den Dämonenkönig. Ihre Missionen treten sie aber hauptsächlich an, wenn das Geld knapp wird. Kazuma wäre es eigentlich zufrieden, den ganzen Tag herumzulungern, aber mit so einem Kampfharem wird man halt immer in Abenteuer hineingezogen.

Die Figuren in der Anime-Serie

Die Charaktere von Konosuba

Kazuma Satou (japanische Stimme: Jun Fukushima, deutsche Stimme: David Turba): Der Gamer beginnt in der RPG-Welt von Belzerg nach seinem Tod ein neues Leben als Abenteurer. Obwohl das die schwächste alle verfügbaren Klassen ist, wird er oft zum Schlüssel für die Missionen, denn Kazuma ist zwar definitiv faul und auch ein kleines bisschen pervers, aber vor allem ist er schlau und hat das Glück oft auf seiner Seite. Außerdem hat er ganz tief in sich verborgen ein gutes Herz. Er lernt Grundlagenmagie, was viele für Verschwendung von Skills halten, denn damit kann er nur ganz einfache Zauber verschiedener Klassen ausüben. Kazuma weiß als begabter Taktiker aber diese Zauber sehr geschickt einzusetzen.

Aqua (japanische Stimme: Sora Amamiya, deutsche Stimme: Daniela Molina): Göttin Aqua wurde von Kazuma in die Welt von Belzerg mitgezerrt, wo sie gleich in hochrangige Klasse der Hohepriester aufgenommen wurde. Wie der Name andeutet, beherrscht sie das Element Wasser. Allerdings agiert sie ziemlich planlos, ist ein wahrer Pechvogel und auch ziemlich gutgläubig. Kazuma hat so eine zwar mächtige aber auch sehr unvorhersehbare Verbündete an seiner Seite.

Megumin (japanische Stimme: Rie Takahashi, deutsche Stimme: Lea Kalbhenn): Die Erzmagierin liebt theatralische Auftritte und ihren dabei wild flatternden Umhang! Leider beherrscht sie nur eine Art von Magie, nämlich die der Explosionen. Und nicht nur das, der Zauberspruch sorgt zwar für viel Kabumm, raubt ihr aber immer für eine Weile die Kräfte.

Darkness (japanische Stimme: Ai Kayano, deutsche Stimme: Marieke Oeffinger): Sie ist eine strahlend schöne Kreuzritterin, hochgewachsen und mit einem prächtigen Langschwert ausgestattet. Ihre Verteidigugnsstats sind so hoch, dass sie schier unzerstörbar ist. Nur mit dem Angriff hapert es ziemlich. Sie schafft es sogar, Riesenkröten zu verfehlen, die direkt vor ihr stehen! Hinzu kommt, dass sie ziemlich darauf steht, wenn sie angegriffen wird. Es gibt dabei nur wenig, dass sie wirklich verletzt oder stört … wenn man Darkness bei ihrem echten Namen Lalatina nennt, zum Beispiel.

Weitere beliebte Sendungen